FAQs - Häufig Gestellte Fragen

FAQs
Häufig gestellte Fragen & Antworten

1. CHIEMGAU BEATS bietet privaten Unterricht, der weit über die reine Schlagzeug-Technik hinausgeht. Mein pädagogisches Konzept beruht stark auf dem Schwerpunkt „Musikalität“ und wird durch meine jahrzehntelange Live- und Bühnenerfahrung auf besondere Weise bereichert: Alle meine musikalischen Erfahrungen auf Tour und aus den Aufnahme-Situationen im Studio können direkt in den Unterricht mit einfließen. Kombiniert mit meiner langjährigen Einzel- und Gruppenunterrichtserfahrung (z.B. Band-Coachings) kann ich meinen Schüler*innen sehr praxisnah dabei helfen, sich am Schlagzeug und vor allem als Musiker*in weiterzuentwickeln!

2. Um gleichzeitig die eigene Technik zu verbessern und das Gehör zu schulen, wird bei CHIEMGAU BEATS jede Übung mit passenden Liedern und Musikbeispielen vertieft. Egal ob mit aktuellen Popsongs, bekannten Rock-Klassikern oder speziellen Mitspiel-Versionen („Playalongs“): Meine Schüler*innen werden so optimal auf das vorbereitet, um was es beim Schlagzeug Spielen eigentlich geht: das Zusammenspiel mit anderen Musiker*innen in einer Band!

3. Ein weiterer faktischer Unterschied ist die kürzere Vertragslaufzeit: während es an den meisten Musikschulen nur Ganzjahresverträge gibt, arbeitet CHIEMGAU BEATS nur mit einer fairen 2-monatigen Kündigungsfrist.

Ein idealer Einstieg in den „echten“ Schlagzeugunterricht klappt erfahrungsgemäß am besten ab einem Alter von 7 oder 8 Jahren. In diesem Alter sind Kinder durch die Schule bereits an das Prinzip „Lernen“ gewöhnt und können sehr schnell musikalische Erfolge durch das Mitspielen zu Lieblingsliedern erzielen. Ab dem Alter von 9-10 Jahren kann man die Unterrichtsinhalte bereits deutlich intensivieren und zusammen gezielt an bestimmten musikalischen Themen arbeiten.

Man ist übrigens niemals „zu alt“ fürs Schlagzeug Lernen: auch wenn Erwachsene neurologisch gesehen tatsächlich einen kleinen Nachteil gegenüber Kindern haben, gleicht sich das alles wieder durch das größere Rhythmus-Verständnis und die schnellere Auffassungsgabe von Erwachsenen aus.

Bei CHIEMGAU BEATS wird (wie in den meisten Musikschulen)  wöchentlicher Unterricht für 30 oder 45min zu einem fixen Termin angeboten. In den meisten Fällen ist eine halbe Stunde völlig ausreichend, um genügend neue Unterrichtsinhalte für eine neue Übungswoche mitzunehmen. Falls für ältere Schüler*innen mehr Zeit gewünscht wird, biete ich nach Absprache auch 45 Minuten „Intensiv-Unterricht“ an.

In den ersten Wochen wird nur nur ein Paar Sticks und ein sog. „Practice Pad“ (Gesamtpreis ca. 20 Euro) benötigt.

Während oder nach der erfolgreichen 4-wöchigen Probezeit macht es allein schon aus Motivationsgründen Sinn, an den Kauf eines Einsteiger-Drumsets zu denken. Gerne gebe ich Tipps und Kaufempfehlungen für E-Drums (elektronisches Schlagzeug mit Kopfhörern) und/oder „echte“ akustische Schlagzeug-Sets.

Für die erste kostenlose Probestunde ist übrigens kein Material notwendig bzw. ist alles vor Ort.

Notenlesen ist keine Voraussetzung für den Unterricht. Abhängig vom Kenntnisstand des*der Schüler*in tasten wir uns gemeinsam in kleinen musikalischen Schritten an das Thema Notenlesen heran: gerade am Anfang aber niemals als „trockene“ und eintönige Übung, sondern immer in Verbindung mit Musik und dem dazugehörigen Spielspaß!

Benötigte Unterrichtsmaterialien (z.B. Übungsblätter/Noten) werden weitestgehend vom Lehrer gestellt. Bei urheberrechtlich geschütztem Material (z.B. Noten aus Büchern) wird im Einzelfall eine Anschaffung durch den*die Schüler*in  vereinbart.

Unbedingt! Ein Schwerpunkt meines Unterrichts ist das gemeinsame Musikmachen und das Erlernen/Spielen von Songs. Wenn Du einen bestimmten Song spielen möchtest, gib mir am besten schon ein paar Tage vor der nächsten Stunde bescheid – dann kann ich mich gerne darauf vorbereiten und die Unterrichtsthemen darauf abstimmen.

Ein echtes akustisches Schlagzeug ist tatsächlich nicht das leiseste Instrument. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten zur „Dämpfung“ der Trommeln (z.B. mit Gummipads). Im Unterricht selbst dämpfen wir bei lang anhaltender Lautstärke die Trommeln ab – oder arbeiten mit speziellen Kopfhörern.

Viele Drummer, die in einer Wohnung oder in einem Reihenhaus leben (oder auch einfach nur Ärger mit den Nachbarn vermeiden wollen), spielen und üben auf einem elektronischen Schlagzeug mit Kopfhöreranschluss. Gerne gebe ich auch hier Tipps für die Kaufentscheidung.

LANDKREIS TRAUNSTEIN
Traunstein | Siegsdorf | Grassau | Staudach-Egerndach | Mietenkam | Marquartstein | Unterwössen | Übersee | Chieming | Grabenstätt | Reit im Winkl | Bergen | Ruhpolding | u.a.

LANDKREIS ROSENHEIM
Bernau a. Chiemsee | Prien a. Chiemsee | Aschau | Gstadt | u.a.

Jetzt kostenlose Probestunde vereinbaren!

CHIEMGAU BEATS unverbindlich kennenlernen und gleich loslegen!

Chiemgau Beats - Schlagzeugunterricht in Grassau bei Traunstein